Dr. Dietmar Sonnleitner - Facharzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Zahnimplantate, Zahnfleischbehandlungen
Schrannengasse 10e, 5020 Salzburg, Österreich
Tel +43 (0)662 879680 / Fax +43 (0)662 870921
Mo, Di, Mi, Do 8:00-15:00 Fr 8:00-12:00

Behandlungsablauf - Die Phasen der Implantatoperation

Implantatbehandlungen finden in örtlicher Betäubung und steriler Abdeckung in einem eigens dafür konditionierten OP Raum in der Ordination statt. Die Behandlung ist schmerzlos.

1. Schritt

Zunächst wird der operative Bereich im Mund mit einem örtlichen Betäubungsmittel anästhesiert.

2. Schritt

Der Patient wird in den Operationssaal geführt und mit sterilen Tüchern abgedeckt. Arzt und Assistenz ziehen sich sterile OP Mäntel und Handschuhe an. Die Operation kann beginnen.

3. Schritt

Das Zahnfleisch wird mit einem kleinen Schnitt im Operationsbereich eröffnet und der Kieferknochen dargestellt. Dieser Vorgang schmerzlos.

In den vorgesehenen Positionen werden nun Implantatbetten gefräßig und entsprechend der Situation und der Planung das entsprechende Implantat so fest wie möglich im Kieferknochen eingeschraubt.

Wenn es möglich ist, wird auf den Kopf des Implantates ein Zylinder aufgebracht, der das Zahnfleisch während der Abheilphase (ca. 2 Monate im Unterkiefer und ca. 4 Monate im Oberkiefer) im natürlichen Knochen offen hält.

Es kann sein, dass das Zahnfleisch über dem Implantat fest vernäht werden muss, um dann in einem 2. Eingriff nach der Einheilphase frisch geöffnet wird.

Wenn eigene Zähne, die gesprungen oder locker sind, durch Implantate ersetzt werden müssen, so kann dies in der Regel in einer Sitzung stattfinden. D.h. der Zahn wird gezogen und das Implantat sofort eingesetzt, wenn genug Implantatlager und keine akute Entzündung vorhanden sind.

 

4. Schritt

Die Implantate sind eingeheilt und es kann damit begonnen werden, festsitzende Kronen und Brücken anzufertigen und auf den Implantaten zu verankern.

Mitunter kann es nötig sein vor den definitiven Kronen und Brücken noch Provisorien anzufertigen, um entweder dem Zahnfleisch noch Zeit zum Abheilen zu geben und sich an die neue Situation anzupassen, oder um die Funktion und Ästhetik noch korrigieren zu können, bevor als krönender Abschluss die definitive Versorgung eingebaut werden kann.

5. Schritt

Nun folgt die Erhaltungs- und Kontrollphase, in der einmal im Jahr die Implantate kontrolliert werden und mehrmals im Jahr eine professionelle Mundhygiene in der Praxis durchgeführt wird.

Mini-Anfahrtsplan

Schrannengasse 10e
5020 Salzburg

Tel +43 (0)662 879680

weiter

Mo, Di, Mi, Do 8:00-15:00
Fr 8:00-12:00

weiter

Erste Beratung sowie Heil- und Kostenpläne sind generell kostenlos!

Mehr